Du planst Deine nächste Retrospektive? Fang mit einem zufällig generierten Ablauf an, pass ihn an, druck ihn aus und teile die URL mit anderen. Oder guck Dich einfach nach neuen Ideen um!

Ist es Deine erste Retro? Fang hier an!
NEW: Look, there's a free (mini) ebook "Asking for a Better Future" on how to energise teams and get better results – during retrospectives and other conversations – with solution-focussed questions.

It's the latest addition to the Retromat eBook Bundle, complementing "Plans for Retrospectives" for beginners and "Run great agile retrospectives" for advanced facilitators:

Check out the Retromat eBook Bundle

(And of course there's also the Print Retromat.)
Plan-ID:
Replaced by JS

Postkarten (#42)

Teilnehmer wählen Postkarten aus, die ihren Gedanken bzw. Gefühle entsprechen
Source: Corinna Baldauf
Bringe viele unterschiedliche Postkarten mit, mindestens viermal so viele wie Teilnehmer da sind. Verteile die Postkarten im Raum und sage den Teilnehmern, sie sollen die Postkarte auswählen, die am besten darstellt, was sie über die letzte Iteration denken. Bitte sie, dann drei Stichworte auf Karten zu schreiben, die die Postkarte bzw. die letzte Iteration beschreiben. Nacheinander hängen die Teilnehmer ihre Postkarten und die Karten mit den Stichworten auf und erklären den anderen Teilnehmern ihre Wahl.

The Good, the Bad, and the Ugly (#121)

Sammle was die Teammitglieder als gut, schlecht und nicht optimal empfanden
Source: Manuel Küblböck
Bereite entsprechend drei Bereiche mit den Bezeichnungen "Das Gute", "Das Schlechte" und "Das Hässliche" vor.
Gib allen 5 Minuten Zeit, um einen oder mehrere Aspekte pro Kategorie aus der letzten Iteration aufzuschreiben. Ein Aspekt pro Post-it. Nach Ablauf der Zeit klebt jeder seine Post-its in die entsprechenden Bereiche. Clustere beim Aufkleben, falls möglich.

Hinweis: Diese Aktivität ist nach dem Italo-Western von Sergio Leone aus dem Jahr 1966 benannt. Der deutsche Titel ist "Zwei glorreiche Halunken".

Verschneite Berge (#118)

Geht Probleme mit schwierigen "burn downs" und "scope creep" an
Source: Olivier Fortier
Diese Aktivität ist hilfreich, wenn ein Team ständig mit zusätzlichen Anfragen und "scope creeps" (ständige Erweiterung des Funktionsumfangs) beschäftigt ist. Verwende das Burndown-Chart des problematischen Sprints, um aus dieser Kontur eine Landschaft mit schneebedeckten Bergen zu zeichnen. Füge hier und da ein paar Bäume hinzu. Drucke Zeichnungen von Schlitten fahrenden Kindern aus, z.B. schnelle Rodler, ängstliche Kinder, gelangweilte Kinder mit einem Schlitten usw. (Google-Bildsuche mit "kid sledging drawing").

In Teams von zwei oder drei Personen bitte die Teammitglieder festzustellen, welche der gezeichneten Reaktionen des Kindes zu welchem Teil der Bergkette passt.
Beispiel: Wenn der Berg flach ist, könnte es dem Kind langweilig sein. Wenn du vor einer Wand stehst, könnte das Kind Angst haben.

Bespreche dann die Reaktion des Teams auf die eigenen burn downs.

Maßnahmen-Turnier (#88)

Maßnahmen konkurrieren gegeneinander im Turnier-Modus
Source: Pascal Martin, inspired by Boris Gloger's 'Bubble Up'
Bereite ein Flipchart vor mit einem Spielplan für Viertelfinale, Halbfinale und Finale. Sammle von allen Teilnehmer acht Maßnahmen, schreibe sie auf Stickies. Mische die Maßnahmen und setze sie zufällig auf den Spielplan. Das Team muss jetzt für eine der beiden Maßnahmen in jeder Paarung stimmen. Schiebe die „Gewinner-Maßnahme“ in die nächste Runde, bis der Sieger des Maßnahmen-Turniers feststeht. Wenn mehr als eine oder zwei Maßnahmen umgesetzt werden sollen, lass das Team auch den dritten Platz ausspielen.

Plus & Delta (#40)

Lasst die Teilnehmer jeweils eine Sache aufschreiben, die ihnen an der Retrospektive gefallen hat, und eine, die sie ändern wollen
Source: Rob Bowley
Bereite ein Flipchart vor mit zwei Spalten mit den Titeln 'Plus' and 'Delta'. Bitte die Teilnehmer, je einen Aspekt der Retrospektive aufzuschreiben, der ihnen gefallen hat und einen Aspekt, den sie ändern möchten (auf unterschiedlichen Karten). Sammle die Karten auf dem Flipchart. Spreche die Karten einzeln durch, damit alle genau wissen, was jeweils gemeint ist. Bei Themen, für die sowohl 'Plus' als auch 'Delta' Karten geschrieben wurden, kannst Du so auch feststellen, wohin die Mehrheit tendiert.

(#)


Quelle:
Retromat enthält Aktivitäten, die insgesamt () Kombinationen ermöglichen. Und wir fügen laufend weitere hinzu.

Übersetzung von Ronald Steyer

Ronald findet in ziemlich unterschiedlichen Aufgaben immer wieder das, was ihn besonders interessiert: Veränderungen oder besser: Transformation fördern. Um Unternehmen kundenorientierter und anpassungsfähiger zu machen, will er sie für agiles Arbeiten begeistern, Du kannst ihm schreiben.

Vielen Dank auch an Martin Luig.

Übersetzung von Patrick Zeising

Patrick arbeitet in verschiedenen Rollen in der Softwareentwicklung in einem fantastischen Team. Seine Leidenschaft wird dabei geweckt von agilen Methoden. Gäbe es in seinem Leben keine IT, so stünde er jetzt mit seiner Gitarre vor einem Mikro auf einer Bühne. Du kannst ihm schreiben oder ihm auf Twitter folgen.

Original von Corinna Baldauf

Während ihrer Zeit als ScrumMaster hat sich Corinna so etwas wie den Retromat gewünscht. Letztlich hat sie ihn einfach selbst gebaut in der Hoffnung, dass er auch anderen hilft. Hast Du Fragen, Vorschläge oder Aufmunterungen für sie? Du kannst ihr schreiben oder ihr auf Twitter folgen.

Mitentwickelt von Timon Fiddike

Timon gibt Scrum Trainings. Als Mentor unterstützt er advanced Scrum Master und advanced Product Owner. Mensch, Vater, Nerd, Contact Improv & Tangotänzer. Retromat Nutzer seit 2013, Mitentwickler seit 2016. Du kannst ihm schreiben oder ihm auf Twitter folgen. Photo © Ina Abraham.